Auf Spurensuche

 

Begleiten Sie uns in das urwüchsige Gelobtbachtal und besteigen Sie im Anschluss den Zirkelstein, von dem Sie eine wunderschöne Aussicht genießen können! Unterwegs begeben wir uns auf die Suche nach Biber, Feuersalamander, Fledermausquartieren, Vögeln, versteckten Zeugen alter Schmuggelpfade und versuchen, die geheime Sprache der Bäume zu verstehen.

Ein deftiges Waldläuferpicknick mit regionalen und ökologischen Spezialitäten rundet das Wandererlebnis zünftig ab!
 
Termine für 2011: 06.08.2011 und 15.12.2011
Treff: Bahnhof Schöna, (ab Bad Schandau mit ÖPNV)
Dauer: ca. 5-6 h
Schwierigkeit: mittel
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen
Kosten: 16,- € (Kinder 8,- €) inkl. Picknick
Anmeldung bis 30.07.2011 bzw. 08.10.2011

 

Besinnliche Winterwanderung

 

Trotz Kälte kein Grund hinter dem Ofen zu bleiben. Die Sächsische Schweiz bietet gerade im Winter einmalige und zauberhafte Ausblicke. Unterwegs erforschen wir den winterlichen Wald und finden heraus, wie sich Tiere und Pflanzen der kalten Jahreszeit angepasst haben. Zum wärmenden Abschluss lockt ein zünftiges Lagerfeuer mit Glühwein und Stollen bzw. Würstchen.


Termine für 2011: 03.12.2011
Treff: bei Anmeldung
Dauer: ca. 4 h inkl. Feuer, wenig anstrengend
Mindestteilnehmerzahl 8 Personen
Kosten: 14,- € (7,- € Kinder) inkl. Picknick
Anmeldung bis 26.11.2011

 

Unterwegs auf dem Malerweg

 

Nicht nur den Namensgebern Anton Graff und Adrian Zingg hatte es die malerische Landschaft zwischen Pirna und Prebischtor angetan. Viele ihrer Künstlerkollegen begaben sich im 18./19. Jh. auf der Suche nach Inspiration und romantischen Motiven ins Elbsandsteingebirge. Die meisten folgten einem Weg mit mystischen Gründen und atemberaubenden Aussichten, der heute als Malerweg bezeichnet wird. Beschwerlich war die Reise damals noch und abenteuerlich. In diese Zeit wollen wir uns hineinversetzen, bekannte Motive der Künstler in der Natur suchen und den Zauber des Malerweges selbst verspüren.

 

Stationen des Malerwegs - Teil l

Unsere Wanderung führt abseits der großen Touristenwege zu Felsaussichten mit phantastischem Panoramablick auf das Elbtal, den idyllisch gelegenen Kurort Rathen, zu Tafelbergen und Sandsteintürmen. Diese urwüchsige Landschaft braucht besondere Achtung und Schutz. Kommen Sie einfach mit und erfahren Sie mehr.

 

Termin: dienstags
Treff: bei Anmeldung
Zeitdauer: ca. 4-5 h
Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
Kosten: 6,- € (Kinder 3,- €)

 

Stationen des Malerwegs - Teil ll

Bergauf und Bergab. Über Treppen und Stufen erleben wir wunderschöne Aussichten und wildromantische Passagen. Aktiv erschließen wir uns die Schönheiten des Nationalparks in der Hinteren Sächsischen Schweiz. Anspruchsvolle Wege führen uns zu Kaminen und steil aufragenden Wänden, zu den spektakulärsten Punkten des Malerwegs. Am Wegesrand entdecken wir manche botanische Besonderheit.

 

Termin: mittwochs
Treff: bei Anmeldung
Zeitdauer: ca. 4-5 h
Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
Kosten: 6,- € (Kinder 3,- €)

 

Stationen des Malerwegs - Teil lll

Von Felsplateaus zum Vulkankegel – kommen Sie mit auf eine Wanderung die Sie von schroff abfallenden Felsformationen und Schluchten zu den Buchenwäldern eines alten Vulkans führt. Und erleben Sie einen Ausflug in die Entstehung der Landschaft auf einem Teil des Malerwegs, der mit wunderschönen Aussichten und Einblicken in die Natur gesäumt ist.

 

Termin: donnerstags
Treff: bei Anmeldung
Zeitdauer: ca. 4-5 h
Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
Kosten: 6,- € (Kinder 3,- €)